Trinkwasserverordnung

Reines Wasser – Vertrauen Sie auf unser Fachwissen!

Seit November 2011 ist die neue Trinkwasserverordnung bindend. Auf Hausbesitzer, die Wohneigentum vermieten oder verpachten, sind damit neue Pflichten zugekommen.

Die neue Verordnung betrifft aber jeden Hauseigentümer als Betreiber einer Wasseranlage, unabhängig davon ob die Immobilie vermietet ist oder nicht.

 

Trinkwasserschutz auch in Eigenheimen

Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern sind zwar von der neuen Regelung ausgeschlossen, sollten sich aber trotzdem mit dem Trinkwasserschutz auseinandersetzen. Auch Verwalter von Mehrfamilienhäusern, in denen die Wohneinheiten ausschließlich von den Eigentümern genutzt werden, sollten ein vorgegebenes Schutzziel gegenüber den Bewohnern wahren.  

 

Die Pflichten für Vermieter oder Verwalter

Es besteht eine Anzeigepflicht (§ 13 der TrinkwVO) für die Errichtung und Inbetriebnahme zentraler Trinkwasseranlagen beim zuständigen. Dies gilt auch für bauliche oder betriebstechnische Veränderungen an der Anlage.

Es besteht eine Untersuchungspflicht (§ 14 der TrinkwVO)der Anlage zur Warmwasseraufbereitung auf Legionellen. Dabei werden Trinkwasserproben an geeigneten Entnahmestellen gezogenn und in einem zugelassenen Labor  untersucht. Die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung sind innerhalb von zwei Wochen dem Gesundheitsamt vorzulegen. Weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten des Gesundheitsamtes Bonn Es besteht eine Informationspflicht (§ 16 der TrinkwVO) gegenüber den Mietern. Diese müssen über die Trinkwasserqualität schriftlich oder über einen Aushang informiert werden. Ab Dezember 2013 müssen Vermieter auch Ihren Mietern mitteilen, ob sich noch alte Bleileitungen im Trinkwasserleitungssystem befinden.

 

Nur zertifizierte Produkte geben Sicherheit!

Nur geprüfte Werkstoffe und Materialien erfüllen die Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW Cert GmbH) sowie die Kiwa Deutschland GmbH (KIWA) zertifizieren Produkte deutscher und ausländischer Hersteller. Informationen zu den Zertifizierungsstellen finden Sie unter DVGW und KIWA.  Lesen Sie dazu auch unseren Artikel „Armaturen für Küche und Bad“.

 

Arbeiten an Trinkwasser-Installationen nur von Fachbetrieben durchführen lassen!

Wir als Fachbetrieb arbeiten nach den anerkannten Regeln der Technik an Ihrer Trinkwasser-Installation. Das bedeutet für Sie Sicherheit rund um Ihr Trinkwasser. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Verbraucherportal des Fachverbands Sanitär Heizung Klima NRW.  

 

Der Teufel steckt im Detail!

Das Warmwasser, das Ihre Mieter zum Baden, Kochen und Spülen nutzen, erhalten Sie aus einer zentralen Warmwasseraufbereitungsanlage? Wenn ja, fasst Ihr Warmwasserspeicher mehr als 400 Liter oder beträgt das Leitungsvolumen vom Speicher bis zur letzten Entnahmestelle mehr als 3 Liter? Dann müssen Sie Ihr Trinkwasser regelmäßig untersuchen lassen. Wissenswertes zur 3-Liter-Regel erhalten Sie hier 

 

Weitere Informationsquellen

Ratgeber des Umweltbundesamtes „Rund um das Trinkwasser“

Ratgeber des Umweltbundesamtes „Trink was – Trinkwasser aus dem Hahn

Artikel der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zum Thema Wasser

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 228 957570

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

kostenlos anrufen
ein Service von
stadtbranchenbuch.com

Notdiensthandy

Nur für unsere registrierten Kunden

Außerhalb der Geschäftszeiten:

+49 151 538 529 00

Hier finden Sie uns

Prinz Service GmbH
Mühlenstr. 13
53173 Bonn

Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8:00 - 17:30

Fr.......... .8:00 - 17:00

 

Zum Energieausweis
Mit Ihrem Smartphone zu uns

Letzte Aktualisierung:

18.09.2017 11:32 Uhr

 

GPS-CarControl